fbpx
Supplements zum abnehmen

Die fundamentalsten 5 Supplements zum abnehmen – Das hast du sicher nicht erwartet!

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Email
Telegram

Inhaltsübersicht

Sind Nahrungsergänzungsmittel zum abnehmen wirklich geeignet?

Häufig werden Supplements zum abnehmen empfohlen. Dabei geht es meist um eine gesteigerte Stoffwechselrate, mehr Fettverbrennung oder irgendwelche Appetitregler. 

Ich habe da einen etwas anderen Ansatz. Die meist empfohlenen Supplements zum fett verlieren sind nämlich ehrlicherweise ziemlicher Schrott. 

In diesem Beitrag erkläre ich Dir warum Du die Finger von L-Carnitin als Fettstoffwechselbooster lassen solltest und wieso die besten Supplements zum abnehmen, nicht die sind die es groß anpreisen. 

Außerdem zeige ich Dir auch warum eine ausgewogene Ernährung nicht ausreicht um Dein Ziel zu erreichen. 

Damit Du genau verstehst warum das so ist möchte ich Dir erstmal erklären wie Fettabbau im Körper tatsächlich funktioniert. 

Wampe weg und schön geformte schlanke Oberschenkel – Wie funktioniert das beim abnehmen eigentlich konkret? 

Die meisten, die Du fragst werden Dir erzählen, dass Du um abzunehmen einfach nur weniger Kalorien zu dir nehmen musst als Du verbrauchst. 

Das klingt im ersten Moment natürlich schlüssig. Mehr raus als rein und dann sollte das schon klappen! 

Ganz so einfach ist es jedoch leider nicht. Unser Körper ist keine Maschine, welche eine einfache kausale Ursachen Wirkung Kette hat. Der menschliche Körper ist komplex und beeinflusst sich auf vielen Ebenen eher in einer Art Zahnradsystem. 

Sprich alles was Du tust hat mehrstufige Auswirkungen auf andere Aspekte Deines Körpers. 

Gerade wenn es ums abnehmen geht, musst Du etwas hinter die Kulissen schauen!

Oder warum gibt es so viele Menschen, die vielleicht einmal am Tag essen und trotzdem stark übergewichtig sind? 

Hier mal ein Beispiel:

Ein Freund von Dir feiert Geburtstag. Du gehst abends um 20:00 los zur Feier und entschließt Dich dazu den Tag über nichts zu essen, da Du gerade Diät machst und weißt, dass Du am Abend wahrscheinlich 1-2 Aperol Sprizz trinken wirst. Du möchtest ja schließlich unter Deinen Gesamtkalorien für den Tag bleiben. Diese liegen ausgerechnet bei 2.000 Kalorien bei Dir. 

Du bist fest entschlossen und alles läuft an dem Tag nach Plan. Du isst kaum etwas, trinkst lediglich 2 Aperol und gehst entspannt um 3:00 nachts mit einem saftigen Kaloriendefizit schlafen. 

Nun sollte man laut der Kalorien rein und Kalorien raus Regel ja abnehmen richtig? 

Falsch! 

Denn, was passiert hier tatsächlich im Körper?

Unterteilen wir die Prozesse mal in Ihre Einzelteile.

Keine Nahrungsaufnahme bis 20:00 Uhr

Verschiedene Dinge passieren in dieser Zeit:

1. Deine Leber beginnt Zucker in Deinen Blutkreislauf zu pumpen damit Du mit Energie versorgt bist. Die Folge, dein Blutzucker schießt nach oben um kurz darauf wieder seinen Tiefpunkt zu erreichen. Das ganze geht von vorne los. 

Massive Blutzuckerschwankungen über den Tag sind die Folge. 

2. Deinem Körper fehlt es an Eiweiß. Eine weitere Taktik des Körpers Energie bereitzustellen ist die sogenannte Glukoneogenese. Sprich die Herstellung von Zucker aus Eiweißen. Und woher nimmt er sich das Eiweiß? Unter anderem aus den Muskeln. 

Die Folge, ein kataboler Zustand sprich Muskelabbauprozesse laufen im Körper ab, des weiteren entstehen auch hierdurch Blutzuckerschwankungen. 

3. Der Körper schüttet vermehrt Cortisol (das Stresshormon) zur Energiegewinnung aus. Die Darmbarrieren öffnen sich, damit kurzfristig mehr Zucker in die Blutbahn kommt. 

Die Folge, 3 mal darfst Du raten! Blutzuckerschwankungen. 

Jetzt wirst Du vielleicht sagen: “Na und dann schwankt mein Blutzucker eben ich will ja abnehmen, die Achterbahn die mein Blutzucker da fährt ist mir egal.”

Doch das ist leider zu kurz gedacht. 

Blutzuckerschwankungen haben diverse nachteilige Symptome, welche langfristig zu Fettaufbau führen! 

1: Immer wieder kehrende Energietiefs = weniger Leistung für Training 

2: Ein hoher Blutzucker geht mit einem hohen Insulin einher um diesen zu senken. Ein hoher Insulin bedeutet wiederum stopp des Fettabbaus. 

3. Die psychische Komponente ist nicht zu unterschätzen. Ein Blutzuckertief nach einem hoch, signalisiert dem Körper ein Mangel an Zucker. Hier wird es langfristig schwer auf zuckerhaltige Snacks zu verzichten! 

Dies sind nur 3 von unzähligen negativ Wirkungen eines schwankenden Blutzuckers. Die gesundheitlichen in diesem Moment mal komplett außen vor gelassen.

Alkohol – Gift für den Gewichtsverlust in unserem Körper

Du weißt, dass Alkohol nicht gut ist. Nach dem Gedanken des Kalorienprinzips sollte es in diesem Fall ab kein Problem geben. Doch was passiert wirklich? 

1. Alkohol ist ein Gift für den Körper. Das Gehirn bekommt das signalisiert und leitet direkt Wege zum Abbau ein. 

2. Primär die Leber ist dann dafür zuständig den Alkohol abzubauen. Die volle Fokus des Körpers geht in diesen Prozess. 

3. Das bedeutet, andere Stoffwechselprozesse werden “eingefroren” unter anderem auch der des Fettabbaus. 

4. Auch hier kommt es aufgrund der schnell verfügbaren Energie wieder zu Blutzuckerschwankungen.

Du siehst also auch hier, sind Kalorien nicht alles. Ganz abgesehen, was Alkohol unter anderem mit Deinem Darm anstellt, führt der Abbauprozess des Alkohols dazu dass Du kein Fett abbaust. Gerade wenn Du abnehmen möchtest, also keine gute Lösung! 

Schlafenszeit 3:00 nachts

Im Schlaf laufen unzählige Prozesse ab, die auf verschiedene Weise das Thema abnehmen beeinflussen. 

1. Abbau von Schadstoffen. Vor allem nachts arbeitet Deine Leber daran unnötige Dinge aus Deinem Körper herauszufiltern. Irren diese Schadstoffe zu lange in Deinem Körper herum, so führt dies zu einer dauerhaften Aktivierung Deines Immunsystems. Dieses verbraucht immens viel Energie, so dass kaum noch was an Energie für den Fettabbau übrig bleibt. Mehr dazu im Blogartikel ….. Darm. 

2. Schlechter Schlaf beeinflusst Deine Entscheidungsfindung am kommenden Tag. Sprich Du triffst schlechtere Entscheidungen und bist weniger diszipliniert. Du gehst nicht zum Sport, isst vielleicht doch mal etwas was nicht so ganz in den Plan passt usw. 

3. Im Schlaf finden unzählige Reparatur und Regenerationsprozesse statt. Was wiederum Deine Leistungsfähigkeit am Tag darauf beeinflusst. Und somit auch Deinen Fettstoffwechsel. 

Was passiert nun wenn Du spät schlafen gehst und Blutzuckerschwankungen hast?

1. Der Drop Deines Blutzuckers führt, dazu dass Dein Körper Cortisol ausschüttet um diesen wieder zu stabilisieren. Und zwar meist so viel, dass Dein Schlaf sehr unruhig und flach wird oder Du sogar daran aufwachst! 

2. In der ersten Nachthälfte vor allem zwischen 22:00 und 24:00 Uhr finden die sogenannten Tiefschlafphasen ausgeprägter statt. Diese sind vor allem verantwortlich für körperliche Regeneration und Bildung von Wachstumshormonen. Gehst Du spät schlafen werden diese Phasen übersprungen und der Körper hat in Summe deutlich weniger Tiefschlaf. 


Sprich Dein Schlaf beeinflusst Deinen gesamten nächsten Tag, als auch Deinen Stoffwechsel auf lange und kurze Sicht! 

Zusammengefasst lässt sich sagen, dass Fettabbau mit vielen Prozessen im Körper direkt im Zusammenhang steht. Hier spielen vor allem Hormone die entscheidende Rolle in der Regulation. 

Bei einem “schlechten” Lebensstil beeinflussen die Hormone diverse Prozesse wie z.B. im Immunsystem, der Leber, dem Darm, des Hungergefühls und vielem mehr so, dass sie für den Fettabbau entscheidend zum Nachteil führen. 

Nachdem Du nun einen kleinen Einblick in den menschlichen Körper bekommen hast gehe ich nun verstärkt auf Supplements zum abnehmen ein und wie diese wirken oder eben nicht. 

Benötigst Du Supplements zum abnehmen in einer Diät überhaupt? 

Die klare Antwort ist NEIN! 

Doch macht eine Supplementation gewisser Ergänzungsmittel zum abnehmen, das abnehmen leichter? Die klare Antwort ist JA! 

Im vorherigen Absatz hast Du erfahren, dass ein Kaloriendefizit nicht alles ist. Sprich das Ziel solcher Ergänzungen, wenn es darum geht Fett zu verlieren ist es nicht zwangsläufig ein solches Kaloriendefizit herzustellen. Viel mehr geht es darum Prozesse im Körper zu optimieren, welche dann den Fettabbau unterstützen oder den hemmenden Faktor reduzieren. 

Diese Möglichkeit bieten verschiedene Supplemente, wenn diese korrekt eingesetzt werden. 

Wie kannst Du, also verschiedene Stoffe zum abnehmen nutzen? Worum geht es dabei wirklich? 

  • Geht es darum, länger satt zu sein?
  • Geht es darum, die Freisetzung von Fett aus dem Fettgewebe zu vereinfachen? 
  • Oder darum, die Verwertung von Fett und Kohlenhydraten zu verbessern?
  • Oder doch, einfach darum Entzündungsprozesse zu regulieren? 

Viele Fragen über die Wirkung beim abnehmen, die sich hier auftun! 

Deswegen möchte ich Dir im nächsten Teil erst einmal erläutern wovon Du eher die Finger lassen solltest und warum.  

Warum die typischen Nahrungsergänzungsmittel zum abnehmen nichts taugen!

Sind wir mal ehrlich. Der Supplementmarkt boomt wie nie zuvor. Jeder der anfängt sich mit dem Thema abnehmen oder Muskelaufbau auseinanderzusetzen stößt früher oder später auch auf Supplemente

Dabei stellt man sich häufig die Frage, was ist denn jetzt sinnvoll und was vielleicht eher weniger.

Am Ende kauft man vor lauter Reizüberflutung wenn wir mal ehrlich sind, dass das am besten beworben wurde. 

Um das zu verhindern möchte ich Dir ein wenig über die typisch angepriesenen Wirkstoffe erzählen und warum sie vielleicht nicht beim schnell abnehmen helfen und am Ende sogar Dein Abnehmerfolg lindern können! 

L-Carnitin

L-Carnitin ist eine im menschlichen Körper natürlich vorkommende chemische Verbindung, bestehend aus den Aminosäuren Lysin und Methionin.

Carnitin ist hauptsächlich an dem Transport von Fettsäuren in die “Kraftwerke” des Körpers, den Mitochondrien, beteiligt. Deswegen wird es häufig auch als Fettsäuretransporter bezeichnet. 

In den Mitochondrien werden die Fettsäuren dann in Energie umgewandelt. Diesen Prozess nennt man Oxidation. Die Hersteller versprechen Dir, dass Du gerade beim Sport, das abnehmen unterstützen kannst. Damit ist dieser Wirkstoff ein absoluter Klassiker unter den Fatburnern. 

L-Carnitin gibt es deshalb in unzähligen Varianten von den unterschiedlichsten Herstellern in Kapseln oder flüssig zu kaufen. 

Doch, macht deswegen eine l-carnitine Supplementation fürs abnehmen Sinn? 

Leider konnte in Studien kein Effekt einer erhöhten Fettverbrennung durch die mehr zufuhr bestätigt werden. In der Theorie klingt es zwar logisch diesen Transport zu beschleunigen und damit mehr zu verbrennen. 

In der Praxis ist es wohl jedoch so das der Körper genügend L-Carnitin bildet und deswegen eine Zufuhr nicht nötig ist. Das sagt auch die Verbraucherzentrale.

Es wird sogar über mögliche Einschlafprobleme im Kontext diskutiert.

Lass also lieber die Finger davon und konzentriere Dich auf die weiter unten genannten Supplements, wenn du abnehmen willst. 

Appetitzügler – Beliebte Supplements zum abnehmen

Das Konzept ist einfach. Es werden gewisse Hungersignale im Körper ans Gehirn blockiert und somit soll durch eine geringere Kalorienaufnahme abgenommen werden. 

Nur doof, dass das mit dem Abnehmen nicht ganz so einfach ist wie ich bereits oben im Beispiel erklärt habe. 

Weniger Kalorien heißt nicht gleich weniger Körperfett!

Zudem kommen unzählige Nebenwirkungen wie ein gestörter Hungerstoffwechsel, weniger Leistungsfähigkeit und Co. 

BCAAS

Primär beworben als Supplement für Muskelschutz beim abnehmen. Und damit natürlich auch leicht als eines der Supplements zum abnehmen misszuverstehen.

Was bedeutet BCAA´s überhaupt?

Branched-Chain Amino Acids, was so viel heißt wie verzweigtkettige Aminosäure. Hierhin enthalten sind die essenziellen Aminosäuren, auf die unser Körper durch die Zufuhr von Lebensmitteln angewiesen ist. Er kann sie also nicht selbst produzieren. 

Die Theorie lautet also: Nimm BCAA´s beim abnehmen, damit Dein Körper nicht auf die hart aufgebaute Muskulatur als Energiequelle zurückgreift. 

Okay, soweit so gut. 

Das Problem hinter dieser Theorie ist folgendes. 

Dein Körper greift nicht einfach auf Muskeln als Energiequelle zurück, dazu muss schon vorher viel schief gehen (deutlich zu wenig Kalorien, zu viel Belastung, schlechter Schaf, zu wenig Eiweiß in der Ernährung usw….)

Und selbst wenn all das eintrifft, dann helfen Dir ein paar Gramm Aminosäuren auch nicht weiter um den Raubbau zu verhindern. 

Zudem kommt, dass BCAA´s in allem enthalten sind was Eiweiß enthält. Sprich jedes Eiweißreiche Lebensmittel, sowie Proteinshakes enthalten BCAA´s. Eine Zusatzversorgung ist nicht notwendig. 

BCAA´s fallen bei den Supplements zum abnehmen also durch!

Und wenn Du doch mehr BCAA´s zu Dir nehmen möchtest trink einfach einen Whey Shake. Der ist auch gleichzeitig deutlich günstiger!

Koffein 

Würde Koffein beim abnehmen helfen, hätten wir deutlich weniger Übergewichtige in Deutschland. Natürlich werden dem Koffein positive Effekte wie eine erhöhte Durchblutung zugesprochen. 

Leider genügen die positiven Effekte von Koffein nicht wirklich, um bei erhöhter Einnahme den Energieverbrauch zu begünstigen. 

Im Gegenteil ist es eher so, dass Koffein meist falsch eingesetzt wird. Zum Beispiel früh Morgens. Viele Menschen nutzen diesen Wirkstoff um wach zu werden und in die Gänge zu kommen. 

Dies ist jedoch ganz klar ein Zeichen, dass es eher an Schlaf oder eben genügend Regeneration mangelt. Außerdem führt Kaffee zu einer erhöhten Ausschüttung von Cortisol und Dopamin. Klar im ersten Moment macht das wach und auch glücklich. Jedoch schränkt man gerade morgens die eigene Produktion von Cortisol damit ein und bringt dem Körper bei auf externe Ressourcen angewiesen zu sein. 

Ich sage immer gerne: “Benötigst Du Kaffee um wach zu werden, benötigst Du kein Kaffee sondern Schlaf!” 

Ersatzshakes

Hier steckt die gleiche Idee, wie bei den Appetitzüglern dahinter. Eine Mahlzeit ersetzen um so insgesamt weniger Kalorien zu sich zu nehmen. 

2 Probleme habe ich damit: 

  1. Dieses Shakes enthalten meist nur minderwertige Eiweißquellen und ein schlechtes Makro- und Mikronährstoffprofil. Also viel Geld für wenig Inhalt! Das beste Beispiel dafür ist Y-Food.

Die Hauptzutat ist fettarme Milch und Wasser (nicht gerade teure Zutaten). An 4ter Stelle dann minderwertige und gesundheitsschädliche Pflanzenöle. Tiefer will ich aktuell garnicht darauf eingehen. Aber klar wird hier wird viel Geld ins Marketing für ein minderwertiges Produkt gesteckt. 

Also seit vorsichtig damit!  

2. Häufig ist die Kalorienaufnahme nicht das Problem bei Leuten, die nicht abnehmen. Es spielen unzählige andere Faktoren, wie oben beschrieben eine entscheidende Rolle. Einfach eine Mahlzeit zu ersetzen ist da etwas zu kurz gedacht. 

Fazit zu den vorherig genannten Supplements zum abnehmen ist also: Lass die Finger davon! 

Es gibt allerdings doch ein paar Supplements zum abnehmen die wirklich helfen!

Hier sind 5 von denen Du das sicher nicht gedacht hättest. 

Das sind die besten Supplements zum abnehmen!

Magnesium

Dieses Spurenelement ist ein echter Allrounder.

Die meisten kennen Magnesium unter dem Aspekt von Muskelkrämpfen, das ist jedoch ziemlich tief gestapelt für so eine Wunderwaffe. 

Magnesium ist unter anderem erforderlich für: 

  • mehr als 400 Enzymsysteme
  • die Energiebildung in den Mitochondrien
  • Blutzuckerkontrolle 
  • Blutdruckregulierung 
  • Gesundheit des Immunsystems 
  • Synthese von Glutathion (stärkstes Antioxidans im Körper)
  • Nerven Impulsleitung, Muskelkontraktion und normalen Herzrhythmus
  • Produktion von DHEA (Mutterhormon)
  • Produktion von Melatonin

Keine Angst, ich werde dir heute keinen chemischen Vortrag über die Funktionsweise, dieser einzelnen Systeme halten. 

Aber ich denke, es wird schnell klar, wie wichtig Magnesium ist, wenn man sich nur einmal ein paar dieser Funktionen anschaut. Alleine eine verbesserte Blutzuckerregulation führt schon zu leichterer Fettverbrennung!

In Bezug auf den heutigen Blogartikel ist der letzte Faktor, der Relevanteste. 

Die Produktion von Melatonin.

Magnesium ist ein Rohstoff für das Schlafhormon Melatonin. 

Melatonin sorgt dafür, dass der Tiefschlaf induziert wird. Bildest du nicht genügend Melatonin, wirst du auch nicht gut schlafen!

Das hat schwerwiegende Folgen für Den Fettabbau. 

  1. Du regenerierst nicht so gut und kannst am nächsten Tag Deine Leistung nicht abrufen. Also auch schlechter Muskeln aufbauen und damit in Summe weniger verbrennen. 
  2. Deine Hungerhormone werden negativ beeinflusst. Sprich Du hast Dich nächsten Tag nicht so gut unter Kontrolle weil Dir Dein Körper leichter Hunger signalisiert.
  3. Deine Disziplin für den nächsten Tag wird eingeschränkt sein. Du greifst also schneller zum Schokoriegel und der Fertigpizza vor allem am Abend. Mehr dazu im Blog Gewohnheiten. 

Hast Du also zu wenig Magnesium schläfst Du schlechter und baust damit in Folge auch schlechter Fett ab. 

Also Haken dran. Magnesium gehört definitiv mit zu den wichtigsten Supplements beim abnehmen! 

Whey Proteinpulver

Der Klassiker unter den Nahrungsergänzungen. Mittlerweile sogar von der DGE als Nahrungsmittel zugelassen ist es kein wirkliches Nahrungsergänzungsmittel mehr. 

Warum?

Weil es kaum verarbeitet ist und auf Basis von Molke produziert wird. 

Das besondere an dieser tollen Erfindung ist die enorm hohe biologische Wertigkeit. Sprich die Aufnahme im Körper ist bei guter Qualität sehr hoch, wie auch das Preis-Leistungs-Verhältnis. Außerdem hat es nahezu keine Kohlenhydrate. 

Warum Whey Protein zu meinen Top 5 gehört is ganz einfach. 

Es geht nicht wie bei den Appetitzüglern oder den Mahlzeitersetzern darum weniger Kalorien zu sich zu nehmen. Sondern es geht darum, dass mehr hochwertiges Eiweiß aufgenommen wird.

Eiweiß ist der entscheidende Nährstoff für: 

  • Regeneration 
  • Muskelaufbau
  • Immunsystem
  • Neurotransmitter
  • Leber

Um nur einige Themengebiete zu nennen. 

Es ist ganz einfach. Ohne Eiweiß kein Leben! 

Hinzu kommt, dass Eiweiß eine sogenannte höhere thermische Wirkung besitzt. Sprich bei der Verwertung wird mehr Energie verbraucht, also bei der Verwertung von Kohlenhydraten oder Fett. 

Eiweiß oder Protein kommt aus dem altgriechischen und stammt dem Wort Protos ab, was soviel bedeutet wie Erster oder Vorrangiger. Das erklärt einiges! 

Im Gegensatz zu Kohlenhydraten ist Eiweiß also essenziell für den Körper nötig! 

Eine von vielen Wirkungsketten wie Eiweiß zu Fettabbau beiträgt ist die folgende. Stark vereinfacht natürlich:

Mehr Eiweiß —> bessere Entgiftung durch die Leber —> weniger Arbeit für das Immunsystem —> es kann mehr Energie und Fokus für Fettverbrennung im Körper gelegt werden. 

Die typischen Wege wie Eiweiß hilft abzunehmen sind denke ich bekannt. Hier trotzdem nochmal kurz einige aufgelistet:

  • Mehr Eiweiß —> besserer Muskelaufbau —> mehr Grundumsatz —> besserer Fettverbrennung
  • Mehr Eiweiß —> bessere Regeneration —> mehr Leistung im Training —> besserer Muskelaufbau —> mehr Grundumsatz —> besserer Fettverbrennung
  • Mehr Eiweiß —> besseres Immunsystem —> weniger Krank —> mehr Training —> besserer Fettverbrennung

Whey also Molkeproteinkonzentrat oder Isolat trägt hier dazu bei sein Eiweißbedarf am Tag einfacher zu decken und soll keine Mahlzeit ersetzen sondern ergänzen! 

Check! So etwas wie hochwertiges Eiweißpulver solltest Du also dringend verwenden, wenn Du deinem Körper beim abnehmen helfen willst. 

Vitamin D – Das Sonnenvitamin

Du fragst Dich sicher: “Was hat Vitamin D mit abnehmen zu tun? Und wieso wird es als eins der wichtigste Supplements gelistet?”

Wahrscheinlich haben über 90% der Deutschen einen nicht ausreichende Vitamin D Versorgung! Eine 2015 veröffentliche Studie über den Vitamin D Status von Erwachsenen in Deutschland kam sogar heraus dass über 30% weniger als 30 nmol/l im Blut hatten. Die Optimalversorgung liegt bei knapp über 100.

Das zeigt deutlich, dass jeder Deutsche Vitamin D supplementieren sollte. 

Welche Auswirkungen haben ein geringer Vitamin D Spiegel? 

  1. Makropargenaktivierung wird gehemmt, heißt ein schlechteres Immunsystem
  2. Kalziumabsorption im Darm, sprich Knochensubstanz wird abgebaut
  3. Schilddrüse kann T4 nicht zu gut zu T3 dem aktiven Hormon umwandeln und ist damit in ihrer Funktion eingeschränkt
  4. Gehirnentwicklung wird gehemmt
  5. Enzyme, die Tryptophan in Serotonin (Wohlfühlneurotransmitter) umwandeln werden gehemmt 

Ganz abgesehen vom eingeschränkten Fettabbau, sind diese Auswirkungen gesundheitlich verheerend! 

Warum Vitamin D zu meinen Top 5 gehört ist also klar. 

Alleine, die fehlende Umwandlung in das aktive Schilddrüßenhormon führt zur einem schlechteren Fettabbau! 

Das gute ist, dass Vitamin D sehr günstig ist. Meist bekommst Du für 20€ ein Supplement, das 3-4 Monat (je nach Dosierung) hält. 

Hier mein bevorzugter Hersteller: 

Chlorella – Eines der stark unterschätzten Supplements zum abnehmen

Chlorella ist eine Alge, welche dafür sorgt, dass Schadstoffe, welche Deiner Darmwand schaden, gebunden und aus dem Körper ausgeleitet werden. 

Stell es Dir vor wie einen guten Rohrreiniger, der den Schmutz entfernt, damit Deine Rohre wieder einwandfrei ablaufen. 

Denk daran eine Fettabbau Ernährung ist gleichzeitig auch eine Ernährung ist, welche für den Darm gut funktioniert!

Wenn Du wirklich dauerhaft vorankommen willst, kommst Du um eine solide Darmwand und nicht drumherum.

Warum?

Das sorgt nämlich dafür, dass Dein Innenleben geschützt ist und Dein Immunsystem nicht zu viel zu tun hat. 

Ist das nämlich nicht der Fall, zieht das aktivierte Immunsystem alle Energiereserven an sich, da der Schutz deiner Organe für Deinen Körper die oberste Priorität hat. 

Wenn nun alle Energiereserven in Richtung Immunsystem fließen ist keine Energie mehr übrig für all die anderen wichtigen Prozesse. 

Was wiederum bedeutet:

  • Dein Körper baut eher Fett auf als ab
  • Deine Muskelaufbau wird massiv gehemmt und Du verlierst sehr wahrscheinlich sogar Muskulatur 
  • Deine Leistungsfähigkeit läuft auf Reserve

Chlorella ist also ganz klar eines der essenziellen Nahrungsergänzungsmittel beim abnehmen. Vor allem, wenn Dein Darm nicht optimal funktioniert.

Multivitamin

Zu guter letzt gehört ein gutes Multipräparat definitiv zu den 5 wichtigsten Nahrungsergänzungen, wenn es ums abnehmen geht!

Warum?

Unserer Äcker in der Landwirtschaft werden todgewirtschaftet und „sterben“.

Die Erde verliert ihre wichtigen Mineralien und wird mineralstoffarm. 

Die Pflanzen, die in dieser Erde wachsen, werden also auch mit weniger Vitaminen und Spurenelementen versorgt. 

Die Folge – Nährstoffarme Lebensmittel! 

Jetzt gibt es ein großes Problem an dieser Sache. 

Unser Körper ist ein hochkomplexes System. Und das Zusammenspiel der einzelnen Systeme funktioniert nur, wenn er genügend Nährstoffe zur Verfügung hat. 

Ist auch nur einer der benötigen Nährstoffe zu wenig vorhanden, beeinträchtigt, dies alle wichtigen Funktionen und Systeme Deines Körpers. 

Jetzt fragst Du Dich sicher was Du dagegen tun kannst oder “Welche Supplements brauche ich?”

Zwei Dinge:

  1. Kaufe hochwertige Lebensmittel, am besten vom Biobauer in Deiner Gegend
  2. Nimm ein Multivitamin Supplement

Meistens reicht der erste Punkt nicht aus, da der Körper aufgrund höheren Anforderungen, als damals mehr Nährstoffe den je benötigt um richtig zu funktionieren. 

Deswegen ist meine fünfte Empfehlung für eines der Basis Ergänzungen ein Multivitamin Präparat. 

Ohne, dieses können alle anderen Supplements nicht ihre volle Wirkung entfalten. Du kannst Dir das Multi also als eine Art Verstärker vorstellen! 

Fazit – Was sind die besten Supplements zum abnehmen? 

Um die Frage helfen Supplements beim abnehmen zu beantworten, haben wir uns nun verschieden Stoffwechselprozesse genauer angeschaut. 

Im ersten Blick erscheint es logisch Supplemente zu nehmen, die den Fettstoffwechsel ankurbeln sollen oder die Kalorienaufnahme reduzieren. Und genau das versprechen auch viele Supplemente. Doch wie Du ganz zu Beginn gesehen hast ist das etwas zu kurz gedacht. 

Natürlich lässt die Supplementindustrie sich hier nicht lumpen und nutzt den Wille der Menschen einfach abzunehmen um ein Milliardengeschäft anzukurbeln. 

Sie verkaufen unnötige unnützliche Supplements zum hohen Preis und nutzen die Gutgläubigkeit der Menschen. 

Zum Glück, bist Du nach diesem Artikel besser informiert und weist auf was Du achten solltest. 

Lass Dir jedoch gesagt sein, Nahrungsergänzungsmittel sind nur ein Teil des Puzzles. Natürlich kommt es auf das große und ganze an. 

Wenn Du nichts an Deinem Lebensstil veränderst, also nicht mehr Sport treibst, auf Deine Ernährung und Deinen Schlaf achtest, werden Dir auch die besten Supplements nichts helfen.   

Um erfolgreich und langfristig abzunehmen solltest Du die 5 Punkte aus meiner SIEGE-Methode befolgen. 

Lies dazu gerne meinen Blog Artikel zum Thema SIEGE- Methode. 

Wenn Dir das alles jetzt allerdings zu komplex ist und Du keine Lust hast Dich durch den Jungel an informationen zu kämpfen, die es da draußen gibt. Dann kannst Du auch ganz einfach den leichten Weg nehmen und Dich von mir coachen lassen. Ich stimme alles perfekt auf Dich ab, so dass Du so effizient und einfach wie möglich an Dein Ziel kommst und Deinen Traumkörper erreichst. 

Schreib mir dazu einfach eine kurze Nachricht über mein Kontaktformular. 

Kontakt
Toni Bonfiglio
Toni Bonfiglio

Zertfizierter Strength & Health Coach

Verpasse keinen Blogbeitrag!
Newsletter Anmeldung

Bist Du nicht langsam mal bereit Dich so richtig sexy zu fühlen?

 Mein Sieger-Kodex ist der erste Schritt zu Deinem lang ersehnten Traumkörper – ich gebe Dir die 6 Game Changer der Fitness- und Gesundheitsbranche mit auf den Weg!

Trete in Kontakt mit mir.
Erhalte mein kostenfreien
Sieger Kodex mit 6 Tipps
für ein besseres
Vorher-Nacher-Ergebnis

Abboniere meinen Progression vor Perfektion Newsletter und erhalte zusätzlich eine wöchentliche E-Mail, welche Dir dabei helfen wird, Deinen Körper besser zu verstehen, damit Du effektiver Körperfett verlierst und Muskelmasse aufbaust.

Nach oben scrollen